Günstige Kontaktlinsen online bestellen - seeside.de
 

Kontaktlinsen bei Schnupfen & Erkältung

Winterzeit ist Erkältungszeit. Woran die meisten Kontaktlinsenträger allerdings kaum denken: Wer einen Schnupfen hat, sollte dringend auf die Linsen verzichten. Das Tragen der Kontaktlinsen birgt ein Gesundheitsrisiko, denn es besteht die Möglichkeit, dass Schnupfenviren sich von der Nase über den Tränenkanal ins Auge wandern und sich dann an den Linsen festsetzten.

Besonders weiche Kontaktlinsen, die meist einen recht hohen Wasssergehalt haben, ermöglichen es den Krankheitserregern, sich besonders gut zu vermehren. Die unangenehmen Folgen: man leidet an Schnupfen und eventuell verstopften Nebenhöhlen – im Auge können die Erkältungserreger dann auch noch Bindehaut- und Hornhautentzündungen verursachen.

Läuft die Nase ist es also besser, eine Brille auf derselbigen zu tragen und eine Weile auf die Kontaktlinsen zu verzichten. Generell sollte bei trockener Heizungsluft oder sehr klirrender Kälte eine gelegentliche Linsenpause für die Augen drin sein, um trockene Augen zu vermeiden.

Temperaturanstieg im Auge begünstigt Bakterienwachstum

Wer unter einer fiebrigen Erkältung oder einer ausgewachsenen Grippe leidet, sollte ebenfalls auf das Tragen von Kontaktlinsen verzichten, rät das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) in Marburg. Wer Fieber hat, sollte dringend auf Sehhilfen im Auge verzichten, denn bei  einem fieberhaften Infekt steigt die Temperatur im Auge an und erleichtert so Bakterien und Pilzen das Wachstum.

Bei erhöhter Körpertemperatur steige auch der Bedarf an Tränenflüssigkeit, und die Bindehaut-Flora verändere sich. Das Gefühl von trockenen Augen und starkem Durst kennt jeder, der sich mit so einem Infekt herumschlug. Die beste Medizin ist in diesem Fall noch immer Schlaf und viel Bettruhe. Und da braucht man weder Kontaktlinsen noch eine Brille. Bleiben Sie gesund!


Foto: © DPix Center -fotolia.de