Günstige Kontaktlinsen online bestellen - seeside.de
 

Kontaktlinsen und Medikamente

In manchen Fällen ist die Brille die Sehhilfe der ersten Wahl. Zum Beispiel dann, wenn man chronisch krank ist und bestimmte Medikamente nimmt. Nicht immer muss man auf die geliebten Linsen verzichten. Aber man sollte sich klar sein, dass Medikamente sehr stark die Augen beeinflussen.

Bestimmte Medikament wie Antibiotika, Antidepressiva, Antihistaminika oder Beta-Blocker beeinflussen den Flüssigkeitshaushalt des Körpers – dies wirkt sich auch auf die Zusammensetzung und die Menge der Tränenflüssigkeit auf. Die Augen brennen und fühlen sich trocken an und sind oft lichtempfindlicher. Häufig entsteht dann bei Kontaktlinsen ein verändertes Tragegefühl oder gar eine Unverträglichkeit.

Bei einigen der genannten Medikamente kann es sein, dass sich Stoffe in der Tränenflüssigkeit absetzen und auf das Auge einwirken. Auch Ovulationshemmer – also die Anti-Baby-Pille – und hohe Dosen Calcium können dazu beitragen, dass Kontaktlinsen schlechter vertragen werden. Im Falle der Pille sollte der behandelnde Frauenarzt angesprochen werden, denn ein Wechsel zu einer anders dosierten Pille (etwa mit mehr Östrogen) kann helfen.

Bei vielen der anderen Medikamente hingegen haben Sie oft keine Wahl. Sicher können Sie mit dem Arzt besprechen, ob es Alternativen gibt, sehr oft aber müssen Kranke eine Weile auf Kontaktlinsen verzichten. Auch Rücksprache mit dem Kontaktlinsenspezialisten kann helfen, wenn Medikamente auf Dauer genommen werden müssen. Denn es gibt Kontaktlinsen, die speziell für trockene Augen gedacht sind und eventuell doch vertragen werden können.

Kontaktlinsen bei Augenentzündung?

Ein spezieller Fall ist die Behandlung von erkrankten Augen. Wer Medizin eintropfen muss, kann nicht gleichzeitig Kontaktlinsen tragen, da Konservierungsstoffe in den Tropfen dies nicht möglich machen. Dies gilt auch für Augensalben. Generell sollten entzündete Augen eine Ruhepause bekommen und Betroffene sollten zur Brille greifen. Auf jeden Fall sollte der Augenarzt aber wissen, dass die Brille nur im Ausnahmefall genommen wird und Sie eigentlich Kontaktlinsen bevorzugen. Vielleicht hat er ja noch einen wertvollen Tipp für Sie?


© Robert Kneschke – Fotolia.com