Günstige Kontaktlinsen online bestellen - seeside.de
 

Probleme mit den Linsen? Die besten Erste-Hilfe Tipps

Im seeside Blog konnten Sie schon lesen, wie man verlorene Linsen wieder findet. Doch es gibt noch einige Unglücke, die Kontaktlinsenträgern passieren können. Lesen Sie hier unsere besten Tipps bei akuten Linsenkrisen:

Weiche Linsen sind manchmal eine Herausforderung. Wenn Sie unsicher sind, ob die Linse richtig herum liegt:
  • Betrachten Sie die Linse genau. Liegt sie auf der falschen Seite, dreht sich der Rand nach aussen und ist manchmal leicht gewellt.
  • Drücken Sie die Linse sanft mit dem Finger runter. Liegt sie richtig herum, geht sie sofort wieder hoch, auf der falschen reagiert sie kaum.
Ihre weichen Linsen kleben zusammen?
  • Keinesfalls versuchen die Kontaktlinsen mit den Fingernägeln zu lösen!
  • Am besten die Linsen gut drei Minuten in die Aufbewahrungslösung legen, dann zart reiben. Kleben sie noch immer zusammen, wieder zurück legen und den Behälter kräftig schütteln. Hilft das auch nicht, noch einmal einweichen lassen, schütteln und reiben.
Die Linse ist verschollen. Sie können sie im Auge nicht wieder finden?
  • Ruhe bewahren. Blicken Sie nach unten und massieren Sie das Auge vorsichtig unter den Augenbrauen in Richtung Nase. So sollte die Linse wieder auftauchen.
  • Spülen Sie das Auge gründlich mit Ihrer Einsetzlösung oder einer für das Auge geeigneten physiologischen Kochsalzlösung. Massieren Sie erneut.
  • Auf keine Fall mit den Fingernägel „stochern“. Sie könnten mit verzweifelten Suchaktionen das Auge verletzten. Wenn nichts hilft, die Ambulanz der Augenklinik oder einen Arzt aufsuchen.
Was tun, wenn die Linse sich nicht vom Auge löst?
  • Träufeln Sie ein paar Augentropfen oder Benetzungslösung ins Auge. Mehrmals hintereinander kräfig blinzeln und erneut versuchen.
  • Sie haben keine Lösung oder Tropfen da? Dann kneifen Sie die Augen ganz, ganz fest zusammen, damit die Tränendrüsen aktiv werden. So kann sich die Linse besser lösen.
  • Wenn das auch nicht hilft, dann müssen Sie zur härteren Massnahmen greifen: Drücken Sie Ihr Oberlid gegen das Auge, sodass die Linse nicht nach verrutschen kann. Dann das Unterlid unterhalb der Linse so auf den Augapfel drücken, dass das Lid unter die Linse geschoben werden kann. Funktioniert bei allen Linsentypen, auch bei harten Kontaktlinsen.
Wie die Linsen unterwegs reinigen?
  • Am besten gar nicht! Gute Linsen können notfalls auch Nachts im Auge bleiben. Auf keinen Fall die Linsen mit Speichel benetzen oder mit Leitungswasser!
  • Im Notfall nehmen Sie Mineralwasser (am besten mit Kohlensäure) und zwei saubere Schnapsgläser – aber nur für die Aufbewahrung. Erst nach gründlicher Reinigung und Desinfektion wieder einsetzten.
  • Auf Reisen und unterwegs sind Tageslinsen die erste Wahl, für Notfälle immer ein zweites Paar Linsen und eine Brille einstecken. Es kann immer passieren, dass Sie plötzlich die Linsen nicht vertragen.
Autsch – das ging ins Auge…Sie haben scharfe Chilischoten in der Hand gehalten und dann Ihre Linsen berührt? Bekommt man das wieder ab?
  • Weiche Linsen können Sie nach einem Schärfe-Intermezzo entsorgen. Auch Jahreslinsen!
  • Harte Linsen können nach einer sehr gründlichen Reinigung und mehrmaligem Wechsel der Aufbewahrungslösung meist wieder benutzt werden. Merken Sie noch ein Brennen, Reingung wiederholen.
  • Tipp: Chili-Schoten am Stil halten, Küchenhandschuhe tragen, beim Kochen eventuell Brille bevorzugen. Augenkontakt bei scharfen Gewürzen strikt vermeiden (gilt auch für Knoblauch und Zwiebeln)
Generell sollten Sie sofort einen Augenarzt aufsuchen, wenn sich die Sicht ganz plötzlich ändert, die Augen vereitert sind oder Sie das Gefühl haben, dass eine Linse im Auge beschädigt wurde. Auf keinen Fall sollten Sie sich sorgen, dass man Sie für jemanden hält, der übertreibt. Lieber sicherheitshalber einmal mehr zum Arzt gehen, als die Gesundheit der Augen risikieren!


Foto: © Twisko – fotolia.de